Newsletter

Die besten Angebote und die besten Urlaubstipps kostenlos in ihrer Mailbox? Jetzt abonnieren!

Machen Sie Urlaub in der Maremma, bei Castiglione della Pescaia

Ferienhäuser mit privatem Pool, Agriturismo mit Ferienwohnungen und Pool in der Maremma, bei Castiglione della Pescaia



 



 



 

Ferienwohnungen bei Castiglione della Pescaia - Maremma

Castiglione della PescaiaCastiglione della Pescaia Grosseto Maremma Toskana

Ein Urlaub in einem freistehenden Ferienhaus mit privatem Pool, oder  einer schönen Ferienwohnung in einem Agriturismo in Castiglione, an der Maremmaküste in der Provinz von Grosseto ist ein besonderes Erlebnis. Es ist ein niedliches Fischerdorf mit circa 8.000 Einwohnern an der Mündung des Flusses Bruna ins Meer.

Im Winter lebt hier in der Maremma fast niemand – es sind nur circa 40 Menschen pro Quadratkilomenter. Das Wort Maremma kommt aus dem Spanischen, von Marismas und bedeutet Sumpf. In der Vergangenheit waren diese Flachlandgebiete große Malaria-verseuchte Sumpfgebiete, die erst ab dem 16. Jahrhundert bis in die 1940er Jahre trockengelegt wurden. Es herrscht ein herrliche Stille, die nur ab und zu von einem Traktor, der die Erde umpflügt unterbrochen wird. Es gibt nur wenige Farbriken, aber dafür viel Wald. Bäume und wieder Bäume, kilometerweit. Und natürlich ist dort auch noch das Meer. Das Element, weswegen Castiglione della Pescaia sein Aussehen immerwieder entsprechend der Jahreszeiten radikal verändert.

Im Winter verschlafen ruhig und sowie die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings die Luft erwärmen, kommen die Menschen aus allen Winkeln herbei und bevölkern den wunderschönen Strand. Aber oben im Dorf haben die Jahreszeiten wenig Einfluss auf das Leben der Einwohner:

Das „alte“ Castiglione della Pescaia ist in jeder Jahreszeit für den Autoverkehr geschlossen und das Castello muss man zu Fuss erklimmen.

Sehenswürdigkeiten

Sobald man nur wenige Meter  bergauf geht, verlässt man den geschäftigen, lebendigen Badeort und taucht ins Mittelalter. Auf dem Weg zur Rocca Aragonese kommt man an der Kirche Santa Giulia vorbei, welchenoch ein altes Holzportal mit großen eisernen Nägeln "halb"-bewahräät. Die Geschichte der pisanischen Rocca (Festung) beginnt im XIV Jahrhundert : im Original war sie dreieckig und die Aussenmauern waren von 11 Türmen und 3 Toren unterbrochen. Die Rocca war Teil einer ganzen Kette von Burgen, die zur Verteidigung der Küste gebaut wurden (l'Uccellina, la Trapolla, San Rocco, le Rochette, Cala Galera). Bis zum Eintreffen von Alfonso d'Aragona, dem König von Neapel wurde die Burg von Florenz verwaltet. Dann bekam sie den Namen Rocca Argonese und ist heute im Privatbesitz.

Ungefähr in der Mitte des 15. Jahrhunderts, am Höhepunkt des Krieges zwischen Florenz und Siena kommt Castiglione wieder in den Besitz von Florenz. Aber ganz ohne Krieg und Blutvergiessen, denn Cosimo de Medici zog sein Portemonnaie und zahlte 30.000 Florin für ein Geschenk für seine Frau Eleonora di Toledo: die Insel Giglio und Castiglione di Pescaia.

Interessant ist auch Casa Ximenes, gleich hinter der Brücke über den Bruna-Fluß befindet sich dieses elegante Gebäude, dass auch Casa Rossa, das rote Haus genannt wird und heute ein Multimediales Museum über die Trockenlegung der Sumpfgebiete ist.

Strandpromenade

Die wunderschöne Strandpromenade ist von zahlreichen Bars und Restaurants begrenzt von denen man das bunte Treiben beobachten, oder selbst darauf flanieren kann. Italiener lieben nach Sonnenuntergang, vor dem (späten) Abendessen noch einen Aperitivo zu genießen, oder immer mehr wird auch der "Apericena" angeboten, bzw. ein Drink und viele kleine Leckerbissen, die ein Abendbrot ersätzen.

 

Veranstaltungen

Ende Juni treten die 4 Ortsteile bei einer traditionellen Regatta, dem „Palio Marinaro“ gegeneinander an. Zuerst findet ein bunter Umzug in traditionellen Kostümen statt und dann bilden ausgewählte Vertreter der einzelnen Stadtvierteln je eine Bootsmannschaft und wetteifern im Meer um Sieg und Ehre.

Das Fest des Schutzpatrons „San Gugliemo d'Aquitana“ findet liturgisch gesehen am 10 Februar statt, Tag seines Tosdes im Jahre 1157, aber Castiglione feiert wenn das Wetter schöner wird, bzw. im Mai. Dann wird vieles im Namen der Kultur, aber auch Sport und Gastronomie organisiert. Er soll sich laut einer Urkunde aus dem 12. Jahrhundert als Eremit in diese damals noch recht unwirtliche, gefährliche Gegend zurückgezogen haben. Nachdem er als französischer, adliger Ritter ein besonders sündenreiches Leben geführt hatte, bereute er es und entscheidet den Rest seines Lebens in Armut hier in "Malavalle", übersetzt dem "Schlechten Tal" zu verbringen, dort einen Drachen zu besiegen und jetzt nur noch dem Gebet zu widmen. Die Ruinen seiner Kirche sind in Malavalle immernoch zu sehen .

Palio Marinaro in Castiglione della PescaiaGrosseto Toskana Castiglione della Pescaia Palio Marinaro Toskana Urlaub Prozession Castigione della Pescaia GrosstoToskana Urlaub 

 

 In der Umgebung hat Tritt für Sie einige besonders schöne Strukturen ausgesucht, wie zum Beispiel nördlich von Castiglione, an der Küste bei Piombino den tollen, besonders kinderfreundlichen Residence Costa Tirrena, mit Ferienwohnungen für 2 bis 6 Personen, oder ein wenig landeinwärts Podere Solane mit 4 Ferienwohnungen und einem Cottage, welches auch als Einheit für 25 Personen gemietet werden kann. Von Castiglione della Pescaia Richtung Süden, können wir Ihnen direkt am Meer die besonders schöne Villa Isola, mit direkten Zugang vom Garten ans Meer anbieten. Dieses freistehende Ferienhaus bietet Platz für bis zu 12 Personen. Ein wenig landeinwärts dagegen ist der Agriturismo La Maremma, in Magliano (Grosseto) sehr empfehlenswerter Bauernhof, vor Allem für Familien mit Kindern. Hier gibt es 7 Ferienwohnungen für 2 bis 7 Personen und natürlich einen schönen Pool. Oder auch dernur 15 Km von der Küste entfernte Agriturismo Francesca in Manciano (Grosseto) mit 12 Ferienwohnungen für 2 bis 6 Personen jeweils.

​Für jede weitere Frage schreiben Sie uns bitte und gerne werden wir Ihnen behilflich sein.

 

© 2000 - 2018 Tritt - Case in Toskana
toskana@tritt-toskana.de · (+31) 0180 76 91 48 ·