Suchen   
Newsletter

Die besten Angebote und die besten Urlaubstipps kostenlos in ihrer Mailbox? Jetzt abonnieren!

Strandurlaub in Italien

Den Stränden und dem Meer Italiens, insbesondere der Toskana geht es gut: die italienischen Strände und auch das Wasser im Meer sind sauberer als je zuvor.

Strandurlaub Italien

Am Strand entspannen, schwimmen, tauchen, Sonne baden, segeln, surfen...einfach die Toskanische Küste geniessen!


Landkarte der ToskanaDas toskanische Küstengebiet gehört zum Tyrrhenischen Meer, welches wiederum Teil des Mittelmeeres ist. Das Tyrrhenische Meer erstreckt sich zwischen der Westküste Italiens und den großen Inseln Korsika, Sardinien und Sizilien, sowie den kleineren Inseln des toskanischen Archipels Gorgona und Capraia erreicht man bestens mit der Fähre von Livorno, Elba von Piombino (nur 1 Stunde Überfahrt),

Pianosa erreichen Sie von Marina di Campo auf Elba, dagegen Montecristo, Giglio und Giannutri von Porto Santo Stefano, oder Castiglione della Pescaia.

An den den Stränden gibt es zahlreiche Badeanstalten, die auf italienisch „Stabilimento Balneare“, oder "Bagno" genannt werden. Oft sind sie jahrzehntelang im Familienbesitz und so treffen sich die Freunde und Familien jedes Jahr im gleichen Bagno. Zu einem gut ausgestatteten "Stabilimento Balneare" gehören nicht nur Sonnenschirme und Liegestühle, sondern auch eine Snackbar, oder ein richtiges Restaurant, Toiletten und oft ein Kinderspielplatz, manchmal Babysitting-Service, oder Sportkurse. Der Service ist natürlich nicht kostenlos. Möchte man auf den Service dieser Badeanstalten verzichten, kann man sich natürlich auch mit seinen Badeutensilien an einen kostenfreien Strandabschnitt legen – "spiaggia libera" genannt.  


Versiliaküste im Norden der Toskana

Im Norden der Toskana entwickelt sich der Strand "Versilia"

Badeorte in der Toskana gibt es wirklich viele, da die Küste insgesamt über 700 Kilometer lang ist.
Sie beginnt im Norden mit Marina di Carrara, Marina di Massa und Cinquale, welche noch zur Apuanischen Küste gehören und wo wir für Sie ca. 40 km landeinwärts eine schöne Ferienunterkunft im Palazzo del Duca gefunden haben. Danach geht es direkt über in die Versilia-Küste. Dieser ca. 30 km lange, feinsandige Küstenstreifen ist besonders bekannt, wegen den Badeorten, wo eine Badeanstalt sich nach der anderen aufreiht, wo es an der Strandpromenade und in den Orten viele elegante Geschäfte gibt und dazu die vielen Diskotheken, wo die berühmten Schauspieler, Sänger und Showgirls ihre Nächte verbringen. So liegen Forte dei Marmi, Marina di Pietrasanta,  Lido di Camaiore und Viareggio gleich nebeneinander und sind durch eine schöne Promenade verbunden. Wassersportler und Badefreunde werden hier auf ihre Kosten kommen und von Viareggio aus wird sogar Whale-Watching organisiert. Auch für Familien mit Kindern ist dieser Küstenstreifen mit den überwiegend flach ins Meer abfallenden Sandstränden sehr gut geeignet und ist von Lucca aus gut zu erreichen. 

Hier ein paar Tipps für die passende Ferienunterkunft nur wenige Kilometer vom Meer entfernt:

In 12 Kilometer Enfernung haben wir die schöne Luxusvilla Camaiore mit 4 Schlafzimmern gefunden. Falls Sie dagegen nur zu viert, oder vielleicht mit den Freunden Urlaub machen, sind ideal Casa Ora und Villa Stalle , die sich 28 Km von der Küste entfernt, nebeneinander mit jeweils 5 und 2 Schlafzimmer , einem gemeinsamen Pool, umgeben von einem wunderschönen Garten befinden.

Südlich von Viareggio wird es wesentlich ruhiger. Es beginnt der Pinienwald parallel zum Strand und geht über in das große Naturschutzgebiet Massaciuccoli-Migliarino-San Rossore. Torre del Lago Puccino heißt so, da der berühmte Komponist Giacomo Puccini nur wenige Kilometer entfernt, am Lago Massaciuccoli seine Villa hatte, wo er mehrere seiner berühmten Opern komponierte. Hier sind die letzten Strände, welche man frei besuchen kann, denn im Naturschutzgebiet geht es nur mit einem Guide an den Strand. Nach der Arno-Mündung, wo es in Marina di Pisa auch einen hübschen Yacht-Hafen gibt, darf man Richtung Süden wieder frei an den Strand. Jetzt kommen Tirrenia und Calambrone mit breiten feinkörnigen Sandstränden, aber dann der Hafen von Livorno. Dieses Stück Küste erreicht man in wenigen Autominuten von dem freistehenden Ferienhaus Villa Limone (3 Schlafzimmer).


Die Etruskische Küste  

Felsenküste südlich von Livorno Toskana

Fährt man weiter in Richung Süden, trifft man auf die Etruskische Küste (Costa degli Etruschi). Da die Wasserströmungen für dieses Gebiet besonders günstig sind, ist das Wasser kristallklar und mit der Felsenküste südlich von Livorno ein Paradies der Taucher. Ab hier sind die Badeorte recht klein, bieten nur wenige kostenpflichtige Badeanstalten, Felsenküste mit kleinen Buchten, wo die Strände manchmal mit Kies, oder auch mit recht großen Steinen sind, welche zwar nicht so einfach für Kinder sind, das Wasser allerdings besonders klar halten. Die bekanntesten Badeorte sind Quercianella und Castiglioncello. Bei Rosignano gibt es einen berühmten weißen Strand "Spiagge Bianche", welcher allerdings zu vermeiden ist, da das Weiß des Sandes durch die Solvaz (Bikarbonat) Fabrik chemisch verursacht wurde. Ab Vada beginnt wieder der weiße, natürliche, feinkörnige Sandstrand und es kommen die ruhigen Badeorte Marina di Cecina, Marina di Bibbona, Marina di Castagneto, San Vincenzo und Piombino. Diese Badeorte, gelegen zwischen dem Meer und den grünen Hügeln des Hinterlandes, bieten oft einen wunderschönen Pinienwäldern parallel zum Strand, wo es in der Mittagshitze Schatten und Erholung gibt.

 
Etruskische Küste südlich von Livorno Toskana

Der Tipp von Tritt für diese Gegend: 

Die schöne Ferienanlage mit  Agriresidence Colli Verdi liegt nur 15 Kilometer von der Küste entfernt, oder freistehende Ferienhäuser/Villen wie Casa al Pino mit 4 Schlafzimmern (18 Km), Villa Etrusca und Villa Lara mit jeweils 6 Schlafzimmern, nur 10 Km vom Meer entfernt!

 


 

Die Südküste der Toskana: die Maremma

Das Wort Maremma kommt aus dem spanischen und bedeutet Sumpf. Der Mittelpunkt dieses Gebietes war ein großer Lagungensee, genau dort, wo sich später im Mittelalter die Stadt Grosseto entwickelt. Rundherum gab es dann große Malaria-verseuchte Sumpfgebiete, welche erst ab der Rennaissance-Zeit trockengelegt werden und wo erst zu Zeiten Mussolinis die Anopheles-Mücken besiegt werden. Aber Maremma bedeutet auch landeinwärts die Hügel der Colline Metallifere (Metall-reiche Hügel), bis im Süden den Monte Amiata, ein erloschener Vulkan, der mit seinen 1.738 m im Winter auch zum Skifahren geeignet ist. An der Küste geht die Maremma vom Norden Follonica mit breiten Sandstränden, über Punta Ala- eine schöne Halbinsel Punta Ala an der Küste der Maremma in Süden der Toskana, nach Castiglione della Pescaia und Marina di Grosseto. Ab hier beginnt mit Principina a Mare das große Naturschutzgebiet des "Parco dell´Uccellina", dann Badeorte wie Marina di Alberese und Talamone. Im Süden kommt noch die Halbinsel des Monte Argentario mit der Lagune von Orbetello, einem wunderschönen Naturschutzgebiet, wo sich die kleinen Hafen-Badeorte Porto Santo Stefano und Porto Ercole befinden.

Unser Tipp für eine schöne Ferienunterkunft:

Der Agriturismo Francesca liegt nur 15 Km vom Meer entfernt und bietet 10 verschieden große Ferienwohnungen, oder falls Sie ein feistehendes Ferienhaus mit privatem Zugang ans Meer bevorzugen, dann schauen Sie sich doch  Villa Isola mit7 Schlafzimmern, für bis zu 12 Personen an.

    


Die Inseln des Toskanischen Archipels

Genannt werden sie auch die 7 Perlen des Mittelmeeres, da die Göttin Venus beim kämmen ihrer Haare aus Versehen ihre Perlenkette zerrissen hatte und diese Perlen ins Tyrrhenische Meer gefallen sind. Die größeren Inseln sind Gorgona, Capraia, Elba, Pianosa, Montecristo, Giglio und Giannutri und dazu gehören noch zalreiche kleinere Inseln, welche manchmal nur ein Felsen im Meer sind. Der ganze Archipel ist seit 1996 Nationalpark, bzw, das größte Marine-Naturschutzgebiet Europa´s mit fast 18.000 Hektar Land und ca. 62.000 Hektar Meer. Die Einstufung des Naturschutzes ist unterschiedlich, so ist es nicht überall erlaubt zu wandern, oder zu schwimmen, bzw. achten Sie bitte auf die Hinweise der Infobüros, wie man sich wo verhalten darf. Angeln, jagen, Blumen pflücken ist überall verboten! Die Natur ist allerdings dadurch eine Traumlandschaft für die Wanderer und Radfahrer, sowie auch für die Taucher. Wo erlaubt, sind die Wanderwege bestens ausgeschildert, Wanderkarten kann man fast in jedem Zeitungsverkauf, oder Souvenirgeschäft erwerben. Fahrradverleihe gibt es auch mehrere, sowie auch Segel- und Taucherschulen. Die Insel Elba ist die größte und auch die bestausgestattete für den Urlauber. Hier gibt es den höchsten Berg, den 1019 m hohen Monte Capanne, sowie den längsten weißen, feinen, Sandstrand.

Hier haben wir auch einige schöne Ferienunterkünfte für Sie ausgesucht:

Elba Residence und Agiresidence Piano di Mola sind besonders kinderfreundliche Ferienanlagen mit verschieden großen Ferienwohnungen, Pool, Kinderbecken und nur 1 Km vom Meer entfernt. Falls Sie dagegen ein Ferienhaus ganz für sich genießen möchten, dann schauen Sie mal unter Villa Filippo,oder Villa Napoleone für jeweils 8 Personen mit Traumaussicht!  

Elba Küste Toskanischer Archipel  Portoferraio Elba Toskana Inseln

Blaue-Flagge Strände in der Toskana (Bandiera Blu)

Den Stränden Italien´s, der Toskana insbesonders, geht es gut: die italienischen Strände und auch das Meer sind sauberer als je zuvor. Kürzlich von der Stiftung für Umwelterziehung (FEE) wurden 227 italienische Strände mit diesem Umweltzeichen zertifiziert. Das sind 12 mehr als im vorigen Jahr! Die Toskana bietet 19 Strände mit blauer Flagge, die Regionen Marche nur 16, Ligurien 14 und Abruzzen 13.

Die Blaue Flagge - Umweltzeichen wird nur an Strände vergeben, welche strenge Kriterien im Kampf gegen Umweltverschmutzung erfüllen. Wichtig ist eine gute Wasserqualität, Umwelterziehung und -information, Umweltmanagement , Sicherheit und vieles mehr.

Blue Flag stranden Toscane

Die schönsten und damit saubersten Strände der Toskana sind also:

  • Forte dei Marmi
  • Massa Carrara
  • Pietrasanta
  • Camaiore
  • Viareggio (Lucca)
  • Pisa-Marina di Pisa-Tirrenia-Calambrone
  • Livorno-Antignano und Quercianella
  • Castiglioncello und Vada di Rosignano Marittimo
  • Cecina
  • Marina di Bibbona
  • Castagneto Carducci
  • San Vincenzo
  • Riotorto-Piombino: Parco naturale della Sterpaia (Livorno)
  • Follonica
  • Castiglione della Pescaia
  • Marina e Principina di Grosseto
  • Monte Argentario (Grosseto)

www.bandierablu.org

Falls Sie Urlaub in der Toskana am Meer machen möchten und noch weitere Hilfe brauchen sollten, um die richtige Ferienwohnung mit Pool zu gemeinschaftlichen Nutzung, das passende alleinstehende Ferienhaus mit privatem Pool, oder einen schönen Agriturismo zu finden, dann schreiben Sie uns bitte.

Mehr erleben in Italien

© 2000 - 2022 Tritt - Case in Italia
toskana@tritt-toskana.de · (+49) 0151 2877 6111 Whatsapp Logo