Newsletter

Die besten Angebote und die besten Urlaubstipps kostenlos in ihrer Mailbox? Jetzt abonnieren!

Grosseto Toskana

Mit die Maremma und einige Inseln des toskanischen Archipels, wie die "Formiche di Grosseto", Montecristo, Giglio, Giannutri und die Halbinsel Monte Argentario.

Grosseto


Grosseto: eine Einführung

Die Provinz Grosseto befindet sich im äußersten Süden der Toskana. Etwa 140.000 Menschen leben im Grosseto, von denen leben etwa die Hälfte in der Hauptstadt. Grosseto umfasst eine Oberfläche von 4030 Quadratkilometern.

Die Lage
Wer Grosseto sagt, meint damit automatisch Maremma. Das Wort Maremma wird aus dem Spanischen "Marismas" abgeleitet und bedeutet "Sumpf", bzw. große Gebiete waren in der Vergangenheit Malaria-verseuchte Sumpfgebiete. Großteils gibt es also Flachland, mit einer Natur, die ohne Zweifel die Hauptattraktion der Provinz ist. Zu dieser Provinz gehören auch einige Inseln des toskanischen Archipels, wie die "Formiche di Grosseto", Montecristo, Giglio, Giannutri und die Halbinsel Monte Argentario.

Video


Grosseto: ein Stück Geschichte

Die Stadt Grosseto war ursprünglich eine Zitadelle in einem Sumpfgebiet. Ca. 250 vor Christus war die Stadt unter der Herrschaft der antiken Römer. Grosseto wurde erst von wirtschaftlicher Bedeutung unter den Großherzögen der Toskana, den Medici. Seit 1930 sind die Sümpfe rund um die Stadt entgültig entwässert, was einen kräftigen Anschub für Landwirtschaft und Industrie in der Stadt und der Umgebung gab.


Das Ziel
Im Zweiten Weltkrieg musste Grosseto recht leiden, unter den Luftangriffen der Alliierten. Durch die robuste Konstruktion der Stadtmauern, Bastionen und Türmen konnten einige Sehenswürdigkeiten gerettet werden.
 

Auf den Beinen in der Provinz Grosseto


Neben der Hauptstadt Grosseto sind insbesondere die Städte Massa Marittima und Pitigliano, Sovana, Sorano, sowie auch Orbetello, Porto Santo Stefano und Porto Ercole einen Besuch wert. Der Naturpark der Maremma und die verschiedenen Inseln sind Paradiese für die Naturliebhaber. Der Mix aus Kultur, Natur und Geschichte sorgt dafür, dass diese Provinz viel zu bieten hat.

Natur
Parco della Maremma ist zweifellos die natürliche Attraktion der Provinz Grosseto. In diesem leicht abfallenden Gebiet sind Wildschweine, Falken, Pelikane, Füchse, Dachse und verschiedene Arten von Vögeln zu finden. Der Park ist etwa 100 Quadratkilometer groß und ist hauptsächlich mit Macchia Mediterranea, der typischen Mittelmeer-Vegetation bedeckt.

Video

Im Naturpark Biancane, in der Nähe der kleinen Ortschaft Monterotondo Marittimo, gibt es ein faszinierendes Phänomen: ein Gebiet mit Dutzenden von kleinen speienden Geysiren, "putizze" (eine besondere Art Quelle) und Schwefelgruben.

Video

Liebhaber der unberührten Natur werden in den Inseln des toskanischen Archipels ihre helle Freude haben. Formiche di Grosseto, Montecristo, Giglio, Giannutri und die Halbinsel Monte Argentario sind alle Perlen vor Grosseto´s Küste. Montecristo wurde 1970 von der italienischen Regierung zum Naturschutzgebiet erklärt und alle die Montecristo besuchen wollen, müsssen im Vorraus eine Sonder-Erlaubnis beantragen. Weltweit bekannt ist Montecristo, wegen dem Buch "Der Graf von Monte Christo",  vom französischen Schriftsteller Alexandre Dumas. Die Insel Giglio ist dagegen vor wenigen Jahren berühmt geworden, als das Kreuzfahrtschiff "Concordia" dort untergegangen ist.

Liebhaber von Strand und Meer können sich an den Stränden von Cala Violina, Golfo di Baratti und San Vincenzo entspannen. Punta Ala und Castiglione della Pescaia sind weiter weg, aber können auch in angemessener Zeit erreicht werden. Grosseto bietet insgesamt 160 Kilometer Küste.



Kultur
Was Kultur betrifft sind hauptsächlich Follonica, Orbetello, Massa Marittima und Pitigliano einen Besuch wert. Insbesondere die Kirchen in diesen Orte sind von kulturellem Interesse. So hat die Kathedrale von Orbetello spanische Einflüsse, da der Ort fast 200 Jahre in spanischer Hand war. Die mittelalterliche Festung Suvereto ist auch eine besondere Attraktion.

Liebhaber von Kunst und Geschichte können in den archäologischen Ausgrabungsgebieten Populonia und Vetulonia ihre helle Freude haben. Hier sehen Sie eindrucksvolle Ruinen und Überreste der etruskischen Kultur. Im Guarnacci Museum in Volterra und im Vitellaci Museum in Tarquinia werden die Überreste der etruskischen Kunstwerke ausgestellt.

Kulinarisch
In der Provinz Grosseto würde viele Weine produziert. Die bekanntesten sind Ansonica Costa dell'Argentario, Bianco di Pitigliano, Capalbio, Montecucco, Monte di Massa Marittima, Morellino di Scansano, Parrina und Sovana. Sie können nach mehr als 150 Weingüter gehen, um diese außergewöhnliche Weine zu prüfen.

Die Maremma Küche besteht hauptsächlich aus einfachen Zutaten: Olivenöl, Kastanien, Käse, Honig und verschiedenen Früchten. Da es sich um Produkte aus der Region verwendet werden, ist oft Wild und Fisch auf der Speisekarte. Einige typische Gerichte aus der Maremma:

Acquacotta alla maremmana: eine reiche Suppe mit Zwiebeln, Tomaten, Brot, Schafskäse und Ei.

Maccheroni con le noci: ein süßes Dessert, das in den Ferien vor allem gegessen wird. Der Teig wird mit Nüssen, Schokolade und Zimt gemischt. Das Rezept stammt aus der Zeit der Etrusker.

Scottiglia: ein Fischeintopf mit Gemüse. Das Fleisch wird in einer Mischung aus Gemüse und Brühe gekocht und dann mit Brot serviert.

Melatelli: diese Cookies, die auch als Tagliolini di Castell'Azzara bekannt sind, sind eine Spezialität mit dem gleichen Namen. Sie werden in Pitigliano und Sovana produziert. Das Rezept ist einfach: Mehl mit Eiern, Nüssen, Honig, Pfeffer, Hefe und Zucker.

Struffoli: kleine gebratene Bälle mit Honig, ähnlich wie unsere Donuts.

Wandern
Die Provinz Grosseto besteht größtenteils aus der Natur und ist damit ein sehr geeignetes Ziel für Wanderer. Sowohl auf und rundum den Monte Amiata (der einzige Vulkan in der Toskana) und im Parco della Maremma gibt es verschiedene Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Wandern Route
Die meisten Wanderungen im Parco della Maremma finden unter der Aufsicht von einem Führer statt. Eine schöne Strecke beginnt am Besucherzentrum in Alberese und führt nach den höchsten Gipfel der Monti dell'Uccellina: dem Poggio Lecci. Nach fünf Stunden sind Sie bei die Abtei von San Rabano aus dem elften Jahrhundert gekommen. Sie müssen im Voraus reservieren.

Mehr Wandern? Fragen Sie uns!

Schauen Sie sich unsere Wanderziele: Spaziergänge und Wanderungen in der Toskana.

Radfahren
Teile des Parco della Maremma ist auch mit dem Fahrrad zu besichtigen. Für Radfahrer gibt es einen Weg durch die Pinienwälder und entlang des Meeres, an der Mündung des Ombrone.

Fahrrad Route
Die längste Strecke durch den Park ist etwa 28 Kilometer lang und dauert 6 Stunden. Dies führt entlang San Rabano, der Collelungo Strand, dem Granducale Pinienwald und Marina di Alberese. Es ist ein harter Weg für erfahrene Radfahrer. Sie müssen im Voraus reservieren.

Mehr Fahrrad Routen? Fragen Sie uns!


Ansehen Sie einige andere Fahrradziele: Radfahren und Mountainbiken in Toskana.

Wellness
Der Provinz verfügt über mehrere heiße Quellen, Terme di Saturnia und Terme di Petriolo sind die bekanntesten davon. In diesen Resorts kann die Besucher einfach entspannen durch eine der vielen Behandlungen. Die etruskischen Bäder von Terme di Venturina sind sehr empfehlenswert.

Ereignisse
Während der Sommersaison finden in alle Festungsstädte Aktivitäten statt. Es gibt Festivals, Konzerte, Ausstellungen und Messen. Zwei bemerkenswerte Ereignisse:

Canto del Maggio (an verschiedenen Orten in der Provinz) anlässlich des ersten Maifeiertagssammlung sie singen alte Volkslieder, die oft von Generation zu Generation weitergegeben werden. Die Sänger tragen bunte Kleider und Folklore Strohhüte mit Blumen geschmückt.
Video

Festa della Contea: Festival in Pitigliano, die alle im Stil der Renaissance sind mit einem Markt und eine historische Prozession. Drei Tage lang sind wahre Geschichten nachgestellt und Unterhaltung durch Gaukler, Akrobaten und Musiker.
Video
 

Grosseto, die Stadt an sich
 

Obwohl die Stadt in Bezug auf Tourismus überschatt ist durch die Städten wie Pisa und Florenz hat auch Grosseto viel zu bieten auf der Bereich der Kultur, Natur und Ereignisse.

Kultur
Das älteste Sehenswürdigkeit von Grosseto ist die Kathedrale, die aus dem 12. Jahrhundert stammt.  Die Stadtmauer ist in das 16. Jahrhundert durch der Familie de Medici gebaut. Dies wurde als Abwehrmechanismus für den historischen Stadtkern vorgesehen. Allerdings geht die Geschichte der Stadt bis in die Zeit der Römer und Etrusker. Artefakte dieser Kulturen können im Museo Civico Archeologico e d'Arte della Maremma gesehen werden.

Natur
Der Stadt Grosseto hat nicht so viele Grünflächen da der Maremma gleich um die Ecke ist. Es gibt zwei große Parken wo Wanderer nach zu können: Parco Sandro Pertini und der Parco del fiume Ombrone Silvano Signori. Die letzte Park ist im Jahr 2011 nach einem Politiker von Grosseto benannt.

Ereignisse
Grosseto und seine Umgebung haben Festivals, die zu fast jeder Zutat in der Küche der Maremma gewidmet sind. Es gibt auch einige größere Ereignisse:

Jazz for Life: Jazz-Festival für einen guten Zweck, findet im Juli statt.
Video

Maremma Wein Essen Shire: eine Veranstaltung organisiert durch der Industrie- und Handelskammer, der Gemeinde und der Provinz von Grosseto, wobei alles von Wein und landwirtschaftliche Produkte aus der Maremma dominiert.

                              

Andere Bereiche, in der Toskana