Suchen   
Newsletter

Die besten Angebote und die besten Urlaubstipps kostenlos in ihrer Mailbox? Jetzt abonnieren!

Le Marche

Überraschend vielfältige Region - eines der Top 10 Reiseziele von Lonely Planet im Jahr 2020!

Die Marken

Le Marche, bzw. "Die Marken", wie wir auf Deutsch auch sagen, ist eine überraschend vielseitige Region. Es wird manchmal scherzhaft von den Einheimischen behauptet, dass man hier ganz Italien in einer Region findet und obwohl das vielleicht etwas übertrieben ist, hat die Region alles für einen abwechslungsreichen Urlaub. Nicht nur viele Städte und Sehenswürdigkeiten, aber auch Traumlandschaften und eine wunderschöne Küste.Le Merche

Foto von Lonley Planet

Diese Region liegt an der Ostküste Italiens, die für jeden etwas zu bieten hat. Hier finden Sie feine Sandstrände, die teilweise lange ins Meer hineinragen und somit ein tolles Ausflugsziel für Kinder sind. Aber Sie werden auch Kieselstrände und Klippen finden, die spektakuläre Bilder erzeugen. Die schönsten Strände findet man bei Senigallia, am Fuße des Monte Conero und bei San Benedetto del Tronto, an der sogenannten Riviera delle Palme, der Palmenküste, wo man sich fast in fernen, tropischen Orten wähnt.

Es gibt auch viele fotogene, mittelalterliche Dörfer mit gemütlichen Plätzen und stimmungsvollen Straßen und Gassen. Viele dieser Borghi liegen hoch oben auf einem Hügel und bieten Ihnen sowohl vor Ort, als auch auf dem Weg dorthin eine wunderschöne Aussicht. Einige Empfehlungen sind Corinaldo, Gradara, Cingoli, Offida, Numana, Sirolo und Urbania, aber in allen Teilen der Marken finden Sie noch viele weitere Juwelen, in denen es sich gut spazieren lässt. Auch Urbino, der Geburtsort Raffaels, sollte man sich nicht entgehen lassen. Diese Universitätsstadt ist eine wunderbare Mischung aus Kultur, guten Restaurants und einer ungezwungenen Atmosphäre. Besuchen Sie Raffaels Geburtsort und den Palazzo Ducale, wo einst die Herzöge von Montefeltro residierten, die Urbino und Umgebung regierten. Der Palazzo beherbergt auch die Galleria Nazionale delle Marche mit einer umfangreichen Kunstsammlung. Andere Städte, die einen Ausflug wert sind, sind Ancona, Pesaro, Fano, Loreto (mit einer wunderschönen Kirche, die das Haus der Maria beherbergt), Fabbriano (berühmt für Papier) und Ascoli Piceno.

Foto von Casaledelconero Grotte Frassassi

Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten ist die Grotte di Frasassi mit riesigen Tropfsteinhölen voller Stalaktiten und Stalagmiten. In der Nähe finden Sie auch einen Tempel, der auf wundersame Weise von einer Höhle umgeben zu sein scheint. Ancona ist die Hauptstadt der Marken und hier finden Sie den Flughafen, den Sie direkt von Düsseldorf, Weeze oder Brüssel aus anfliegen können. Vom Hafen von Ancona fahren Boote nach Kroatien und Griechenland. Ihren Namen verdankt die Stadt dem griechischen Wort für Bogen, das wiederum auf den Ursprung der Stadt verweist: Sie entstand in einer Bucht an der Küste. Ancona lässt sich am besten zu Fuß erkunden, vorbei an historischen Gebäuden und alten Plätzen. Vom höchsten Punkt der Stadt hat man einen schönen Blick über das Zentrum und den Hafen. Ascoli Piceno wurde nach den Piceni benannt, ein Volk, dass hier in der Antike die Hügel besiedelte und ist laut einigen einer der schönsten Orte in den Marken. Hier finden Sie sowohl gotische als auch barocke Gebäude, die meist aus hellem Kalkstein bestehen. Liebhaber von Kirchen kommen hier auf ihre Kosten, die Stadt hat nicht weniger als 27 Bethäuser zu bieten. Von den alten Straßen werfenSie einen schönen Blick auf die Berge. Die grünen Oliven aus den Hügeln um Ascoli Piceno sind an sich schon eine Delikatesse, aber mit einer Mischung aus Fleisch und Käse gefüllt, mit einer Teigschicht überzogen und dann frittiert, sind sie eine echte Delikatesse. Ein guter Begleiter zum Aperitivo: Olive all'Ascolana.

Wandern und Radfahren in den MarkenMonti in Le Marche

Foto von Lonley Planet

Lust auf Bewegung? In den Marken können Sie an vielen Stellen schönen Wander- und Radwegen folgen. Im Naturpark Monte Conero und in den Monti Sibillini können Sie wandern und Mountainbike fahren.

- Die Monti Sibillini sind ein wahres Wanderparadies. Jede Jahreszeit ist anders: Im Winter liegt Schnee, im Frühling sind die Felder mit Blumen übersät, im Sommer blühen die Sonnenblumen und im Herbst bieten sie eine wunderschöne Farbpalette aus Braun, Gelb und Rot. Es sind viele verschiedene Wanderrouten möglich, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Ein schöner ist der vom Rifugio Sibilla zum Gipfel des Monte Sibilla. Dort können Sie sich für eine steile Route entscheiden, die Sie innerhalb einer Stunde zum Gipfel führt, oder für den freundlicheren Weg, der Sie in ca. 2 Stunde bewältigen. In beiden Fällen passieren Sie die Grotta della Sibilla, eine 1420 entdeckte Höhle, die laut der Legende der Zugang zur unterirdischen Welt der Königin Sibilla sei. Auch für Radfahrer gibt es in der Region viele gut beschriebene Fahrradwege.

- Für fortgeschrittene Skifahrer ist das Gebiet rund um den Monte Carpegna besonders interessant. Im Winter zum Skifahren, im Frühjahr, Sommer und Herbst zum Radfahren, oder natürlich auch wandern. Der berühmte Radfahrer Marco Pantani hat hier früher trainiert und Sie werden hier eine Reihe von tückischen Anstiegen finden. Sowohl Radfahrer als auch Mountainbiker kommen hier auf ihre Kosten. Nicht umsonst war der Monte Carpegna 2014 noch Teil des Giro d'Italia, wobei die Fahrer die Strecke zwischen Foligno und Montecopiolo zurücklegten. Vergessen Sie nicht, den Monte Catria, den Monte Nerone und den Monte Petrano zu besteigen! Informieren Sie sich gut, welche Routen Sie am besten nehmen können, denn nicht jeder Auf- oder Abstieg ist gleich gut zu bewältigen.

- Lecker: Le Marche Feinschmecker schwelgen in authentischen Gerichten, in charmanten Trattorien, wo man für wenig Geld lecker speisen kann. Probieren Sie zum Beispiel die Vincisgrassi (gewidmet einem österreicher General Windisch Grätz, für den Italiener Vinci Grassi), eine Art Lasagne, oder Pasta mit Trüffel aus Acqualagna, sowie auch die Maccheroncini (di Campofilone) und natürlich Nudeln mit Fischsoße und Meeresfrüchten am Strand. Sie können auch ein Glas Verdicchio dei Castelli di Jesi trinken, einen besonderen Weißwein, der genauso überraschend schmeckt wie dieser Teil Italiens selbst. Ein Urlaub reicht wahrscheinlich nicht aus, um all diese Leckereien zu kosten…

Strand Urlaub in Le MarcheHaben Sie jetzt Lust bekommen hier Urlaub zu machen? Wir haben für Sie einige schöne Ferienunterkünfte gefunden. Eine Ferienwohnung im Agriturismo, wie z.B. Agriturismo Casale del Sole oder suchen Sie eine Villa mit privatem Pool, wie z.B. Villa Valeria für 10 Personen? Schauen Sie mal auf unserer Webseite unter Feriendomizile, oder schreiben Sie uns! Gerne werden wir Ihnen behilflich sein und wünschen Ihnen schon viel Vorfreude für Ihren Urlaub in Italien!

 

Die Regionen Italiens

© 2000 - 2023 Tritt - Case in Italia
toskana@tritt-toskana.de · (+49) 0151 2877 6111 Whatsapp Logo