Newsletter

Die besten Angebote und die besten Urlaubstipps kostenlos in ihrer Mailbox? Jetzt abonnieren!

Ostern in der Toskana

Falls Sie sich entschlossen haben Ostern in einem Ferienhaus in der Toskana zu verbringen, freuen Sie sich sicherlich über einige Informationen über Bräuche und Dinge, die man tun kann. Dieser Blog sollte hierfür nützlich sein.......

Ostern in der Toskana

Colomba ist die Oster-Taube, der Oster-Kuchen 

 

Ostern ist dieses Jahr schon am 1. April. Die Osterfeierlichkeiten beginnen, wie auch in Deutschland am Karfreitag (nur dass der Karfreitag in Italien kein Feiertag ist, die Italiener müssen also arbeiten). Der Montag hingegen ist ein Feiertag und wird “Pasquetta” genannt.

Es ist also trotzdem für die meisten ein langes Wochenende zum feiern und relaxen.

Nach dem Motto: “Natale con i tuoi, Pasqua con chi vuoi” (Weihnachten mit den Verwandten, Ostern mit wem du willst) feiert man Ostern in der Regel mit “wem man will” das heisst mit Verwandten oder Freunden.  Toskana Oster-Schokoladen-Ei

Es ist üblich am Ostermontag mit Freunden ein Picknick im Freien zu machen, entweder im Landesinneren oder am Strand. Es kommt natürlich auch auf das Wetter an. Die bunt bemalten Ostereier und das Ostereiersuchen, kennt man in Italien nicht. Traditionell wird in Italien an Ostern eine Colomba verzehrt – ein mit Mandeln, kandierten Früchten und Rosinen verziertes taubenförmiges Gebäck. Die Kinder und manchmal auch die Großen bekommen Schokoladen-Eier mit Überraschung. Diese Eier können von klein bis riesiggroß gehen und werden öfters sogar als Lotterie-Prämie angeboten.

Hier einige Tipps, was Sie an Ostern in der Toskana unternehmen können:

Einige kleine Ortschaften organisieren am Karfreitag Prozessionen in tradizionellen Kostümen und Fahnenschwingern. Am Ostersonntag und Ostermontag kann man auf Märkten typische, lokale Produkte probieren.

Florenz Scoppio del Carro vor der Kathedrale

Am Ostersonntag findet auf dem Domplatz von Florenz eines der interessantesten und traditionellsten Osterfeierlichkeiten statt:

Der „Scoppio del Carro“ - die Explosion des Wagens. Dieses folkloristische Fest findet schon seit der Zeit der ersten Kreuzzüge statt.  

Die Zeremonie enstand um das Heilige Feuer unter den Gläubigen zu verteilen. Der Wagen, der „Bridellone“ genannt wird, ist mit Feuerwerkskörpern gefüllt. Nach der Prozession beginnt um 11.00 die Oster-Messe. Eine Spielzeug-Taube fliegt an einer 7 Meter langen Schnur zur Musik von Gloria in Excelsis Deo vom Dom nach draussen und entzündet den Wagen.

In Bibbona (Provinz Livorno) an der etruskischen Küste findet jedes Jahr am Ostermontag die „Festa del Cedro“ (das Zedrat-Zitronen-Fest) statt. Es findet ein traditioneller Markt statt, wo auch diese besondere Frucht verkauft wird und ein „Palio delle Botti“, das ist ein Wettlauf der einzelnen Stadtviertel, bei dem ein Vertreter jedes Stadtviertels ein Fass ins Ziel rollen muss. Der Schnellste hat gewonnen.  Bibbona Palio delle Botti

In Porto Santo Stefano (Provinz Grosseto), ein kleiner Fischerort beim Monte Argentario, endet man den Ostersonntag traditionell mit einer Prozession um das Meer zu segnen, dabei wird eine Statue von Jesus dreimal ins Meer getaucht, die ankernden Schiffe reagieren auf die Segnung mit ihren Schiffssirenen.

In Castiglione di Garfagnana (Provinz Lucca) wird jedes Jahr die traditionelle "Processione dei Crocioni" - Prozession der Kreuze organisiert. Ein (freiwilliger) Mann wird als Jesus verkleidet und muss barfuß, mit den Ketten an den Füssen und dem Kreuz auf dem Rücken durch das Dorf gehen, während die Gläubigen ihm folgen. Niemand weiß bis Ende der Prozession, wer der Büßer ist. Er wurde sogar am Abend vorher schon in einen Schrank eingesperrt und bis spät in die Nacht, nach der Prozession muss er versteckt bleiben.

In der Provinz Siena:

In Radicofani wird nach der Heiligen Messe, welche "Coena Domini" genannt wird, wo symbolisch das Letzte Abendmal dargestellt wird und nach der "Fußwaschung", findet gegen 20.30Uhr die historische Prozession "Buia" genannt, statt. Es wird gesungen und natürlich gebetet, mit Lanternen und einer mystischen Atmosphäre geht es durch die Gassen und Straßen der ganzen kleinen Stadt.

In Chianciano Terme wird am Karfreitag eine besondere Prozession, mit ca. 150 verkleideten Personen, genannt "Antica Giudeata", organisiert. So nehmen teil von Pontius Pilatus, über römische Soldaten auf ihren Pferden, Maria, Josef und natürlich Jesus, um seinen Leidensweg darzustellen. Seit über 30 Jahren beginnt diese Prozession gegen 21.30 Uhr in der Ortschaft, geht durch alle Straßen, um außerhalb der Mauern zu enden.

In Pienza wird am Karfreitag von und durch die Stadt wieder zurück bis zur Kathedrale eine beeindruckende Prozession organisiert. Einem großen hölzernen Jesus-Kreuz folgen 12 "Incappucciati", bzw. Männer mit den Kapuzen tief ins Gesicht gezogen, die barfuß, mit einer Fackel in der Hand religiöse Lieder singen und die Leute auffordern, ihnen zu folgen.

Diese und noch viele andere Osterfeierlichkeiten können Sie in Ihrem Urlaub im Ferienhaus in der Toskana erleben. Falls Sie noch eine Unterkunft, ein alleinstehendes Ferienhaus mit Pool, eine Ferienwohnung im Agriturismo, oder in der tollen Ferienanlage in der Nähe suchen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung das passende für Sie zu finden. Schauen Sie doch mal hier nach, oder schreiben Sie uns.

 

 

 

Teile diesen Blog-Post jetzt mit deinen Freunden:
© 2000 - 2018 Tritt - Case in Toskana
toskana@tritt-toskana.de · (+31) 0180 76 91 48 ·