Newsletter

Die besten Angebote und die besten Urlaubstipps kostenlos in ihrer Mailbox? Jetzt abonnieren!

Ihre Toskana Ferienwohnung bei San Miniato

Agriturismo, Ferienwohnungen, Ferienhäuser mit privatem Pool in der Toskana, bei San Miniato

Ferienwohnungen mit Pool bei San Miniato

San Miniato  San Miniato Toskana

San Miniato befindet sich mit seinen fast 28.000 Einwohnern auf einem Hügel zwischen den Mündungen der Flüsse Elsa und Egola in den Arno, eine der Voraussetzungen für die frühe Entwicklung der Stadt. Außerdem kreuzen sich hier zwei wichtige mittelalterliche Verkehrswege, die Via Francigena (Frankenweg) und die Straße von Pisa nach Florenz. Genannt wird sie auch die "Stadt der XX Meilen", da Florenz, Siena und Pisa ca. 40 km entfernt sind und macht somit San Miniato zu einen perfekten Ausgangspunkt für einen kulturellen Urlaub. San Miniato ist heute Partnerstadt mit Apolda, der "Glockenstadt" in Thüringen.

ein bißchen Geschichte

Die ersten Dokumente in denen dieser Ort erwähnt wird gehen auf das 8.Jhr. zurück, als eine kleine Burg an der wichtigen Straßenkreuzung gebaut wurde.
Aufgrund dieser strategischen Bedeutung wurde San Miniato von Kaiser Friedrich Barbarossa (1122-1190) befestigt, der den Ort darüber hinaus dann zum Zentrum für die kaiserlichen Finanzen der gesamten Toskana machte. Otto der Große baute bereits 963 hier ein Kastell, dessen Turm auch heute noch das Wahrzeichen der Stadt ist. San Miniatos Bedeutung erreichte im 13. Jahrhundert ihren Höhepunkt, als Kaiser Friedrich II. der Stadt zahlreiche Privilegien verlieh, sie aber auch aus militärischen Gründen völlig umbauen ließ und sie schließlich dem kaiserlichen Vikar der Toskana als Amtssitz zuwies. Nach dem Ende der Stauferherrschaft und Jahren der Bedrohung durch den Krieg zwischen Siena und Florenz um die Vorherrschaft in der Toskana, begab sich San Miniato 1347 unter die Oberherrschaft von Florenz und wurde 1370 Sitz des florentinischen Vikars des unteren Valdarno. San Miniato ist auch als Stammsitz eines Zweiges der Familie Bonaparte bekannt, Kaiser Napoleon I. besuchte seine Verwandtschaft dort mehrfach.

Sehenswürdigkeiten          San Miniato Turm des Friedrich II Toskana

San Miniato ist schon von weitem erkennbar durch den „Turm Friedrichs II.“. Es ist der einzige größere Rest der Kaiserburg, die von 1217 bis 1223 hier errichtet wurde und die ansonsten im 2. Weltkrieg bis auf die Grundmauern abgerissenen wurde. Diese Burg sollte ein Beweis der Restauration der kaiserlichen Macht in Italien sein und wird eine der Lieblingsburgen des Staufen, wegen der so besonders günstigen Lage. Damals bestand die Burg aus einem äußeren Mauerring, der sich bis runter zum Dom erstreckte und dessen Turm der heutige Glockenturm der Kathedrale ist, dann eine Zugbrücke zum kleineren Mauerring, der 11 m hoch war und dann auf der Hügelspitze der "Cassero" - Kaserne, die Zysterne und der "Mastio", bzw. Hauptturm. Auch diesen Turm hatten deutsche Soldaten 1944 gesprengt, er wurde erst 1958 rekonstruiert und ist heutzutage mit seinen fast 30 m besteigbar.

Kathedrale Santa Maria Assunta e San Genesio

Der Dom, die einstige Pfarrkirche Santa Maria aus dem 13. Jahrhundert mit ihrer romanischen Fassade steht auf dem Areal der alten Kaiserburg. Der im 12. Jahrhundert erbaute Turm Torre di Matilde diente ursprünglich als Wacht- und Verteidigungsturm und wurde schließlich in den Domkomplex integriert und zum Glockenturm der Kathedrale verwandelt und ist seit kurzem wieder besteigbar. Seit 1248 hat diese Kirche auch ein Taufbecken und ist seit 1622 Bischofsitz. Die Fassade der Kirche ist mit hübschen islamischen Keramik-Schüsseln geschmückt, während im Inneren die Renovierungarbeiten vor ca. 150 Jahren vieles verändert haben. Interessant ist die vergoldete Kassettendecke aus Ende 1700, sowie auch die Kanzel (1879) und einige Marmor-Grabdenkmäler von Amalia Dupre´und ihrem Vater Giovanni. Am 22 Juli 1944 fiel eine amerikanische Bombe in die Kirche und 55 Personen kamen ums Leben, daher heißt die untere Straße "Opfer des Dom-Massakers". Lange wurden die deutschen Soldaten dafür schuldig gehalten, bis 1994 in Rom Dokumente veröffenlicht wurden und die Wahrheit ans Licht kam.

Auf dem Domplatz befinden sich auch, der im 14. Jahrhundert auf drei älteren Gebäuden errichtete Bischofspalast gegenüber dem Dom, sowie der Palast der Landvögte aus dem 11.Jh., das heutige Hotel Miravalle, wo der Legende nach, im Jahre 1046 Mathilde von Canossa ans Licht kam.

Gleich unterhalb, hinter dem Dom befindet sich das Heiligtum des Santissimo Crocifisso aus dem Jahr 1705, in dem ein als wundertätig angesehenes Holzkreuz aus dem 12. Jahrhundert verehrt wird. Weiter unten davor steht der Palazzo del Comune (Rathaus) mit dem ursprünglichen, freskengeschmückten Ratssaal, hinter einer Fassade aus dem 19. Jahrhundert. Neben dem Rathaus befindet sich das Loretino-Oratorium mit Bildtafeln von Francesco Lanfranchi, Bruder des berühmten Andrea del Sarto. Stadteinwärts kommt man auf den Platz der Republik, auch Piazza del Seminario genannt, der auf seiner Südseite vom Seminar-Palast begrenzt ist. Das Priesterseminar wurde 1713 eröffnet.  San Miniato Piazza del Seminario Toskana

Das Sammelticket der Museen in San Miniato inkludiert den Burgturm, das Dom-Museum (neben der Kathedrale), das Conservatorio di Santa Chiara, das Archäologische Museum, das Lorentino Oratorium, die Via Angelica, die Arciconfraternita della Misericordia und die Accademia degli Euteleti.

Was man allerdings nicht verpassen darf bei einem Besuch in San Miniato, ist der Trüffel. Jedes Jahr verwandelt sich die Stadt an 3 Wochenenden im November in einen großen Trüffelmarkt, aber das ganze Jahr über gibt es viele Trüffelprodukte, die verkauft werden und die vielen Restaurants in und außerhalb der Ortschaft sind besonders bekannt für die besonders hohe Qualität der einheimischen Produkte, die hier verwendet werden.

Falls Sie diese schöne Stadt besuchen möchten, hat Tritt für Sie einige besonders schöne Ferienwohnungen und auch freistehende Häuser ausgesucht. Nur wenige Kilometer entfernt von San Miniato befinden sich Richtung Süd-Osten, Richtung Chianti-Gebiet, bei Montespertoli der schöne Agriturismo Montespertoli, mit seinen 7 Ferienwohnungen, einem guten Restaurant in der antiken Kappelle und zusätzliche 15 Zimmer, mitten in einer Traumlandschaft mit einem 6x12 m Pool; sowie auch die Tenuta Manuela ist dagegen eine Ansammlung alter Bauernhäuser und einer herrschaftlichen Villa, wo Sie insgesamt 10 schöne verschieden große Ferienwohnungen für 2 bis 8 Personen gibt. Narürlich gehört dazu ein toller Pool und sagenhafte Landschaft rundherum; und das Casa Montespertoli ist dagegen ein alleinstehendes Haus mit 3 Schlafzimmern für 6 Personen (+2 Personen auf der Schlafcouch) und privaten Pool. Ferienwohnungen in der Toskana mit Pool, Tennisplatz, Golfplatz, Wellness

Richtung Süden bei Montaione hat Tritt auch 2 schöne Unterkünfte gefunden, bzw. das freistehenden Ferienhaus Casa La Collinetta, welches aus 2 Wohnungen besteht, welche durch eine Verbindungstür einen fantastischen Urlaub mit den Freunden erlaubt und trotzdem genügend Privatsphäre gewährleistet. In einer Wohnung gibt es 2 Schlafzimmer für 4 Personen und in der anderen 3 Schlafzimmer für 6 Personen, bzw. insgesamt 10 Personen und dazu einen schönen Garten mit Pool und herrlicher Aussicht. Ansonsten ist eine fantastische Ferienanlage das Castellare del Paradiso, wo es in 12 Bauernhöfen, jeweils mehrere Ferienwohnungen und einen Pool gibt und dazu für die ganze Anlage stehen 3 Tennisplätze, ein Golfplatz, ein Reitstall, ein Restaurant, ein Minimarket und ein Wellnesszentrum zur Verfügung.

Von San Miniato aus, Richtung Norden befindet sich noch der schöne Borgo Gugnani. Dieser Agriturismo verfügt über 15 Ferienwohnungen für jeweils 2 bis 7 Personen, einen tollen Pool, ein gutes Restaurant und eine fantastische Aussich über die Umgebung.