Newsletter

Die besten Angebote und die besten Urlaubstipps kostenlos in ihrer Mailbox? Jetzt abonnieren!

Strandurlaub in der Toskana

Den Stränden Italiens, insbesondere der Toskana geht es gut: die italienischen Strände sind sauberer als je zuvor.

Strandurlaub Toskana

Toskana und Meer 

Das toskanische Küstengebiet gehört zum Tyrrhenischen Meer, welches wiederum Teil des Mittelmeeres ist. Das Tyrrhenische Meer erstreckt sich zwischen der Westküste Italiens und den großen Inseln Sizilien, Sardinien und Korsika sowie den kleineren Inseln des toskanischen Archipels Elba (mit Überfahrt von den Häfen Livorno, Piombino und Porto Santo Stefano), Capraia, Gorgona, Pianosa, Montecristo, Giglio und Giannutri.
Die italienische Badeanstalt wird „stabilimento balneare“ genannt und ist oft jahrzehntelang in Familienbesitz. Zu einem gut ausgestatteten "Stabilimento Balneare" gehört auch eine Snackbar, oder ein richtiges Restaurant. Der Service ist natürlich nicht kostenlos. Möchte man auf den Service dieser Badeanstalten verzichten, kann man sich natürlich auch mit seinen Badeutensilien an einen kostenfreien Strandabschnitt legen – "spiaggia libera" genannt.  


Toscane vakantie badplaats

Versilia

Badeorte in der Toskana
Die Nordküste der Toskana: die Riviera della Versilia – ein ca. 30 km langer, feinsandiger Küstenabschnitt. Wassersportler und Badefreunde werden hier auf ihre Kosten kommen. Auch für Familien mit Kindern ist diese kinderfreundliche Küstenregion mit den überwiegend flach ins Meer abfallenden Sandstränden sehr gut geeignet. 


vakantie Etruskische kust

Die Etruskische Küste

Fährt man weiter in Richung Süden, trifft man auf die Etruskische Küste (Costa degli Etruschi). Die bekanntesten Badeorte sind Quercianella, Castiglioncello, Vada, Cecina, Marina di Bibbona, Marina di Castagneto, San Vincenzo und Piombino. Diese Badeorte, gelegen zwischen dem Meer und den grünen Hügeln des Hinterlandes, sind oft in wunderschönen Pinienwäldern gelegen. 

 


Fietsen en wandelen aan de Toscaanse kust

Die Südküste der Toskana: die Maremma

Die Maremma umfasst die gesamte Provinz Grosseto mit den Hügeln der Colline Metallifere bis hin zur Halbinsel Monte Argentario und dem höchsten Berg der Toskana, dem Monte Amiata, im Landesinneren. Der malerische, ehemalige Fischerort Castiglione della Pescaia mit seinen feinen Sandstränden und kleinen Buchten ist geeignet  für Freunde des Strand- und Badeurlaubs. 


 

Blaue-Flagge Strände in der Toskana (Bandiera Blu)

Den Stränden Italien´s, der Toskana insbesonders, geht es gut: die italienischen Strände sind sauberer als je zuvor. Kürzlich von der Stiftung für Umwelterziehung (FEE) wurden 227 italienische Strände mit diesem Umweltzeichen zertifiziert. Das sind 12 mehr als im vorigen Jahr! Toskana bietet 19 Strände mit blauer Flagge, Marche 16, Ligurien 14 und Abruzzen 13.

Die Blaue Flagge - Umweltzeichen wird nur an Strände gegeben, welche strenge Kriterien im Kampf gegen Umweltverschmutzung erfüllen. Wichtig ist eine gute Wasserqualität, Umwelterziehung und -information, Umweltmanagement , Sicherheit und vieles mehr.

Blue Flag stranden Toscane

Die schönsten und damit saubersten Strände der Toskana sind also:

  • Forte dei Marmi
  • Massa Carrara
  • Pietrasanta
  • Camaiore
  • Viareggio (Lucca)
  • Pisa-Marina di Pisa-Tirrenia-Calambrone
  • Livorno-Antignano und Quercianella
  • Castiglioncello und Vada di Rosignano Marittimo
  • Cecina
  • Marina di Bibbona
  • Castagneto Carducci
  • San Vincenzo
  • Riotorto-Piombino: Parco naturale della Sterpaia (Livorno)
  • Follonica
  • Castiglione della Pescaia
  • Marina e Principina di Grosseto
  • Monte Argentario (Grosseto)

www.bandierablu.org

Mehr erleben in der Toskana