Newsletter

Die besten Angebote und die besten Urlaubstipps kostenlos in ihrer Mailbox? Jetzt abonnieren!

Ihr Toskana Urlaub in Fivizzano

Schöne Ferienhäuser mit Pool, Agriturismo oder Ferienwohnungen mit Pool in der Gegend von Fivizzano

Ferienwohnung bei Fivizzano

Tritt hat für Sie wunderschöne Ferienunterkünfte im Norden der Toskana ausgesucht und dabei diese traumhafte Landschaft erkundet.Borgo Soccolognora, Lucca, Toskana

Am nördlichsten Zipfel der Toskana, in der Provinz von Massa Cararra, liegt das kleine Örtchen Fivizzano. Man nennt es auch die „kleine Perle der Apuanischen Alpen. Ein circa 9000 Seelen Dorf, eigentlich ein „Borgo“, wie es im Italienischen genannt wird, dass auf 326 Metern Höhe liegt. Es liegt in einer wunderbaren Position zwischen den Bergmassiven. Giosuè Carducci nannte es: „die Perle, die zwischen den Bergen verloren ging“ (la perla sperduta fra i monti). Man kann dort traumhafte Landschaften bewundern und es ist ein wunderschöne Gegend zum Wandern, Mountainbiken und Bergsteigen.

Da wir hier in Nähe des Cisa-Pass, bzw. die Verbindung zur Pianura Padana, der Po-Ebene sind, hattn schon die antiken Römer hier 2000 Soldaten stationiert. Die ersten Dokumente über Fivizzano gehen in das Jahr 1149 zurück, als Fivizzano noch zur nahegelegenen Burg "Verrucola de´Bosi" gehörte. Ab dem 14. Jahrhundert geht die Ortschaft an die Familie Malaspina, dessen Oberhaupt ermordert wird und somit Florenz eingreift. Ab 1477 gehörte Fivizzano zum Besitz der Medici-Familie und wurde zu einem wichtigen Zentrum, ein "Capitanato" – man nannte es in der Zeit auch „das kleine Florenz“. Noble Paläste, Kirchen und Schlösser belegen dies.

Marktplatz in Fivizzano, Garfagnana, Toskana1540 gab Cosimo de Medici den Befehl eine robuste Stadtmauer mit Wehrtürmen zu bauen, da die Ortschaft öfters angegriffen worden war und 1537 sogar von den spanischen Soldaten geplündert wurde. Ab dieser Zeit lebt Fivizzano ihre Blüte und Ruhe, bis 1920 als das ganze Territitorium der Garfagnana und Lunigiana von einem verherenden Erdbeben betroffen war. Leider sind damals viele geschichtlich wichtige Gebäude verloren gegangen, aber immernoch 

Fivizzano ist auch die Geburtsstätte von Jacopo di Fivizzano,  einer der ersten Buchdrucker. Er ermöglichte, das wichtige Werke von Dichtern und Schriftstellern erstmals gedruckt werden konnten.


Sehenswürdigkeiten

Der Marktplatz, der „Piazza Medicea“ heisst, ist der wichtigste Platz des Borgo. In der Mitte steht der Barockbrunnen, der von Cosimo III 1683 errichtet wurde. Um den Marktplatz herum stehen wichtige, noble Gebäude, wie der „Palazzo del Marzocco“ und der  „Palazzo Fantoni Baroni", ausserdem gibt es hier alteingesessene Cafes und Restaurants.

Auch die Kirche „Chiesa dei Santi Jacopo e Antonio“ steht auf der Piazza Medicea. Sie datiert auf das 14.Jahrhundert und wurde 300 Jahre später erweitert. In der Kirche, im linken Kirchenschiff, befindet sich ein Taufbecken, das aus einem Block gefertigt wurde und an den Wänden hängen mehrere Holztafeln, die im 16.Jahrhundert bemat wurden. Es ist eine 3-schiffige Kirche von dem Architekt und Bildhauer Ducarelli di Torano.

In Fivizzano wurde außerdem 1472 eine der ersten Druckereien Italiens installiert, in 4 Klöstern wurde schon zu damaligen Zeiten den Kindern zu lesen und zu schreiben beigebracht und es gab sogar ein Kankenhaus im Ort!, sowie auch ein überdachtes Theater.

Museo Bernacca das Museum befindet sich in einem Nebengebäude der Bibliothek und beherbergt eine kleine meteologische Station, die Edmondo Bernacca gewidmet wurde. Er hatte viele Jahre seines Lebens in seiner Wahlheimat Fivizzano, in seinem Haus am Marktplatz verbracht und war ein sehr bekannter Meteologe. Es gibt eine Sammlung von Instrumenten und Messgeräten zu besichtigen. Man kann die Wissenschaft der Wetterbestimmung hier kennenlernen. Täglich geöffnet, an Wochentagen vormittags und Samstag/Sonntag nachmittags, der Eintritt ist frei.Castllo delle Verrucole, Fivizzano, Gafagnana, Toskana

Castello della Verrucola – die Verrucola-Burg liegt im gleichnamigen Dorf, etwas ausserhalb der Stadtmauer. Es wurde von Spinetta Malaspina dem Grossen im 14. Jahrhundert erbaut. Hinter diesen Mauern wurden viele, für Fivizzano wichtige, Entscheidungen getroffen. Es ist eine typisch mittelalterliche Burg, mit einem mächtigen Zentralbau. Durch ein verheerendes Erdbeben 1871 und dem Erstarken des nahegelegenen Fivizzano verlor die Festungsanlage an Bedeutung. Man kann sie nach Terminabsprache besichtigen. Es ist nun in Privatbesitz des Bildhauers Pietro Cascella und seiner Frau Cordelia auch sie begeistert von den Steinen, auch sie ist Bildhauerin.

Veranstaltungen

Ende April findet in der Burg della Verrucola das Fest "Rievocando Verrucola A.D. 1352" statt, mit Vorführungen, Gatronomie, mittelalterlichen Markt und viel mehr...

Castello delle Verrucole, Restaurant, ToskanaSeit 1971 findet jedes Jahr am zweiten Sonntag im Juli das “Festa Mediovale-Disfida degli Arcieri“ statt. Bei dem Fest wird die Stadt wie im Mittelalter geschmückt und die Einwohner kleiden sie auch so. Die Stadtkapelle zieht durch Fivizzano und es wird auch für das leibliche Wohl gesorgt mit Spezialitäten aus der Gegend. Einer der Höhepunkte des Festes ist das Wett-Pfeilschiessen, aber auch Fahnenschwinger dürfen natürlich an diesem Tag nicht fehlen.

Gastronomie:

An Kastanienwäldern fehlt es hier wirklich nicht und seit der Antike werden sie nicht nur geröstet gegessen, sondern das Mehl wird für Brot und andere Mahlzeiten benutzt. Berühmt sind die "Frittelle", welche gerne von Frisch-Käse-Sorten, oder Schafs-Ricotta begleitet werden, oder die "Polenta" mit Salsiccia, dann die "Pattona", "Marocca", "Cian"....müssen einfach mal probiert werden!

Ferienunterkünfte:

Auch hier im nordwestlichen Teil der Toskana hat Tritt für Sie einige wunderschöne Strukturen ausgesucht, wie zum Beispiel der Palazzo del Duca in Tavernelle, Massa Carrara. Palazzo del Duca ist ein einzigartiger, antiker Palast im Zentrum von Tavernelle, eines der ältesten mittelalterlichen Dörfer der Lunigiana in der Provinz Massa Carrara. Die Lunigiana ist ein interessantes, relativ unentdecktes Gebiet im nördlichen Teil der Toskana, das jedoch alles bietet, was für einen fantastischen Urlaub erforderlich ist. Es gibt Berge ( die Apuanischen Alpen / Apennin), ein mildes Klima, Schöne Strände (Marina di Massa, Marinella), viel Geschichte in Form von Ruinen, Burgen, Kirchen und alten Palästen und ist nicht weit entfernt von dem berühmten Küstenstreifen der "Cinque Terre “.

In der Nähe von Camaiore haben wir die Luxus-Villa "Villa Camaiore" für Sie gefunden, die mit sehr reicher Austattung für 8 Personen geeignet ist.Villa Camaiore, Luxus-Villa mit Pool, Toskana

Oder das fantastische Feriendorf Borgo Soccolognora bei Borgo a Mozzano mit 28 Ferienwohnungen verschiedener Größe, Pool und Restaurant für einen besonders entspannenden Urlaub. Viele Wander- und Trekkingtouren beginnen von hier aus, um die Gargagnana zu erkunden.

Oder Villa Billona, in idealer Lage in San Concordio di Moriano, einer ruhigen Wohngegend von Lucca auf einem alten Anwesen mit zwei Häusern. Es wurde komplett restauriert und in ein komfortables Ferienhaus umgewandelt, das seinen ursprünglichen Charakter bewahrt, komplett ausgestattet ist und mit einem schönen Pool. Das Innere ist einfach und traditionell, aber gemütlich wegen der pastellfarbenen Wände. Eines der Zimmer ist behindertengerecht und alle Zimmer haben ein eigenes Badezimmer, von denen 3 nebeneinander liegen. Die schöne Umgebung rund um das Haus mit dem gepflegten Garten ist ideal für Mahlzeiten im Freien.

 

Falls Sie noch weitere Informationen brauchen, schreiben Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

 

© 2000 - 2019 Tritt - Case in Toskana
toskana@tritt-toskana.de · (+49) 0151 2877 6111 Whatsapp Logo