Newsletter

Die besten Angebote und die besten Urlaubstipps kostenlos in ihrer Mailbox? Jetzt abonnieren!

Andrea Bocelli

Nicht nur in der Vergangenheit war die Toskana Geburtsorte großer Genies, sondern auch heute noch gibt es mehrere Persönlichkeiten, die hier auf die Welt kommen.

Andrea Bocelli

Andrea Bocelli ist am 22. September 1958 in der Provinz Pisa, Gemeinde Lajatico, Vorort La Sterza in dem Stein-Haus am linken Straßenrand mit roten Fensterläden geboren. Seine Mamma Edi lebt immernoch dort und heißt Ihre Gäste gerne im "Officine Bocelli" auf der anderen Straßenseite willkommen. Hier verkaufte Andreas Vater, der leider am 30. April 2000 verstorben ist, bis vor kurzem noch seine Traktoren, wo man die alte Werkstatt, bzw. auf italienisch die "Officine" restauriert hat. Die liegengebliebenen Ersatzteile wurden recycled, um Lampen draus zu machen und die Fotos von Andrea, mit Freunden und Familienmitgliedern schmücken die Wände. Da die Familie Bocelli seit fast 200 Jahren auch Weine produziert, stehen überall die Flaschen. Rotwein, Weißwein, aber auch Prosecco und Grappa, sowie natürlich auch Extra-Vergine Olivenöl. Die Familie Bocelli war einst eine Bauernfamilie, welche seit 1730 für den Fürst Corsini arbeitete. Mit der Zeit haben sie es geschafft ein kleines Grundstück zu erwerben, ein Haus zu bauen und den Besitz zu erweitern. Alcide, Andreas Großvater beginnt mit der Weinproduktion, dann Alessandro (Vater von Andrea) verkauft stolz seinen typischen toskanischen Tafelwein in den 10 Liter "Damigiane" an die Norditaliener und als er erkrankte beschlossen seine Söhne, Andrea und der jüngere Bruder Alessandro, Weine höchster Qualität zu produzieren, welche schon mehrere Auszeichnungen verdient haben. Ihr Motto ist: "ein Glas Wein ist ein Glas Glücklichkeit". In Lajatico gibt es schon seit mehreren Jahren einen "Cantina Bocelli"- Weinkeller und jetzt, ganz neu auch ein feines, besonderes Restaurant "Officine Bocelli", wo es tagsüber viele kleine, typische, toskanische Leckerbissen gibt und abends am Wochenende "Menü mit Thema". In der oberen Etage wurde sogar ein kleines Bocelli-Museum eingerichtet, mit Klavier, originalen Kostümen der Opernaufführungen und viele Plakate, Fotos und Erinnerungen an Freunde, Sänger und Familienmitglieder.  

Teilen Sie Dieses Blog-Post: